Blutspenderehrung 2019Blutspenderehrung 2019

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Berichte aus dem Ortsverein
  3. Blutspenderehrung 2019

Großer Beifall bei der Blutspenderehrung am 28. Mai 2019 Stadtverwaltung und DRK nahmen Auszeichnungen vor

©         Bericht und Bilder von Arete Mohringer-Keller, DRK-Öffentlichkeitsarbeit

Waldshut-Tiengen Im festlichen Ambiente des historischen Rathaussaales in Tiengen wurden Frauen und Männer aus Waldshut-Tiengen ausgezeichnet, die viele Male beim Roten Kreuz Blut gespendet haben. Bürgermeister Joachim Baumert begrüßte die Gäste – auch im Namen von Oberbürgermeister Dr. Philipp Frank – und machte deutlich, dass Kranke und Schwerverletzte täglich auf die immerwährende Bereitschaft zur Blutspende angewiesen sind. Bürgermeister Baumert nahm die Auszeichnung der Blutspender gemeinsam mit den Vorsitzenden beider Rotkreuz-Ortsvereine der Doppelstadt vor: Manfred Feldmann vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) Waldshut und Manfred Krause vom DRK Tiengen

Nicht alle eingeladenen Mehrfachspender nahmen an der Feierstunde teil. Der Einladung Folge geleistet hatten zwei Spender mit jeweils zehn Blutspenden, fünf Spender mit 25 Blutspenden, ein Spender mit 50 Blutspenden und ein Spender mit außergewöhnlichen 100 Blutspenden!

Bürgermeister Joachim Baumert las die Ehrenurkunden vom DRK-Blutspendedienst vor und gratulierte allen Blutspendern zu ihrer Auszeichnung. Manfred Krause und Manfred Feldmann schlossen sich als Repräsentanten des Deutschen Roten Kreuzes den Glückwünschen an und überreichten Medaillen vom DRK und Präsente von der Stadtverwaltung. Für alle engagierten Blutspender gab es Applaus.

Abschließend war bei appetitlichen Häppchen, Sekt und Saft Gelegenheit zum Gedankenaustausch. Gemeinsam mit einer Mitarbeiterin der Stadtverwaltung reichten junge Damen vom Tiengener Jugendrotkreuz den Gästen Getränke und kalte Platten.